Alaska Mountains
Home About us Contact us Iditarod Trail Invitational Trips

 

Wander Rundreise Alaska
Naturparadies Alaska

Diese Wander Rundreise fuehrt uns durch Suedzentral Alaska und an die Kueste auf abenteuerlichen, zum Teil ungeteerten Wildnis Strassen. Wir leiten diese Tour immer selber mit lokalem Insiderwissen und mit nur 2-4 Teilnehmern, die kleinste Gruppenzahl von allen Anbietern. Ueber uns.

16 Tage

Termine moeglich zwischen 1. Juni 2011- 15. September 2011
Teilnehmerzahl: 2-4 Personen
Preis: $3900.00 pro Person


Leistungen:

16 Hotel/Bed & Breakfast Uebernachtungen
deutschsprachiger Fahrer und Berg-Wanderfuehrer
Kleinbus Transport ab/bis Anchorage
Faehrueberfahrt Whittier- Cordova
Cordova- Valdez, Alaska Marine Highway
Bustour in den Denali National Park
Flugtour ueber den Mt. McKinley
Bootstour Kenai Fjords
Leihkajaks, Leihkanus und Leihraeder inclusive

Nicht im Preis inbegriffen:

Anreise ( wir empfehlen einen Direktflug mit Condor zu buchen)
Mahlzeiten
Trinkgelder
sonstige Aktivitaeten

Fuer Uebernachtungen vor und nach der Tour empfehlen wir das European Alaskan B&B in Anchorage. Irene, die Besitzerin spricht deutsch und hat immer gute Tipps fuer den Aufenthalt und Einkaufsmoeglichkeiten in Anchorage geben.

 

Highlights dieser Tour im Kleinbus:

Kenai Fjords National Park, Denali National Park, Wrangell St. Elias National Park und Prince William Sound, Exit Gletscher, Worthington Gletscher, Matanuska Gletscher.


Im Fruehsommer sind die Berge noch schneebedeckt und in den niederen Lagen und and der Kueste zeigt sich schon das erste Gruen. Kleinbusreise abseits der Menschenmassen, die die Hochsaison in Alaska mit sich bringt. Nach unseren Erfahrungen tun sich bereits die ersten Wandermoeglichkeiten auf den schneefreien Suedhaengen und trockenen Trails im Sueden und an der Kueste Alaska's auf. Das Copper River Delta im Prince William Sound und in Cordova, ein kleines Fischerdoerchen an der Kueste ist wahrhaft ein Paradies fuer Vogelbeobachter mit einer Vielzahl von Zugvoegeln, die sich dort im Mai ansammeln.

Einmalige Tierbeobachtungen (Grizzly Baer, Elch, Karibou, Wolf, Wale, Dall Schaf) und die atemberaubenden Naturlandschaften des hohen Nordens, auf den Spuren der Goldgraeber, Traumstrassen der Welt wie der ungeteerte Denali Highway,Tageswanderungen, Kanu und Kayak Tagestouren, und vieles mehr, alles was zu einem Traumurlaub in Alaska dazugehoert. Wir haben das Tourprogramm speziell fuer den Naturgeniesser ausgewaehlt und geben unseren persoenlichen Insider Touch dazu.

Ablauf der Tour:

1. Tag: Anchorage-Treffen und Begruessung mit deutschsprachigen Berg Wanderfuehrer. Gleich am Anfang dieser Tour geht es auf die wunderschoene Kenai Halbinsel. Richtung Sueden geht es entlang des Seward Highways am Turnagain Arm, wo wir oft Beluga Wale sichten. Gegen Nachmittag erreichen wir das Goldgraeberdorf Hope am Ende der Strasse. Wanderung Gull Rock Trail und Zeit fuer eine Ortsbesichtigung.

Uebernachtung im Black Bear B&B in Hope

Portage Valley

2. Tag: Seward. 8-stuendinge Bootstour in den weltberuehmten Kenai Fjords National Park. Walbeobachtungen und Aialik Gletscher, ein Tidewater Glacier, der ins Meer abricht, ein Schauspiel der Naturgewalten.

Gletscher Gewalten

Uebernachtung im Bell in the Woods B&B in Seward

3. Tag: Wanderung zum Exit Gletscher und Weiterfahrt mit Stop bei Portage Lake. Fahrt durch den Eisenbahntunnel nach Whittier, entstanden im 2. Welkrieg als Stuetzpunkt mit Tunnel durch die Chugach Berge. Seit einigen Jahren ist auch der Autoverkehr im Eisenbahntunnel zugelassen. Wenn es die Zeit erlaubt unternehmen wir eine abendliche Kayak Tour im Hafenbereich in Whittier zu wunderschoenen Wasserfaellen.

Uebernachtung im Inn at Whittier

4. Tag: Um 12:30 nehmen wir die Faehre mit der Alaska Marine Highway durch den Prince William Sound am maechtigen Columbia Gletscher vorbei nach Cordova, ein Fischerdorf im Sound, welches nur per Schiff oder Flugzeug erreichbar ist. Cordova ist bisher vom Massentourismus nicht betroffen und ein Kronjuwel des Prince William Sound. Wir erreichen Cordova gegen spaeten Nachmittag. In dieser umgabauten Cannery stehen uns auch Sea Kajaks zur Verfuegung.

Uebernachtung in der Orca Adventure Lodge

5. Tag: Heute fahren wir entlag des 78 km langen Copper River Highways, eine ungeteerte Strasse durch das Copper River Delta, wo wir nach Zugvoegeln und anderen Tierbewohnern des Delta's Ausschau halten. Am Ende der Strasse ist der massive kalbende Child's Gletscher und die historische Million Dollar Bridge, die damals laengste Bruecke auf der 196 Meilen langen Copper River und Northwestern Railway, der sich bis nach Chitna erstreckte. Ein Teil der Bruecke collabierte in dem 1964 Good Friday Erdbeben, wurde dann wieder repariert und wurde im Jahre 2000 in das Register of Historic Places aufgenommen. Die Strasse ist noch fuer weitere 16 km nach der Bruecke bis zum Allen River befahrbar. Falls es die Zeit erlaubt unternehmen wir eine kurze Wanderung zum Saddlebag Glacier.

Million Dollar Bridge

Uebernachtung in der Orca Adventure Lodge

6. Tag: Unsere Faehre heute legt in Cordova schon fruehmorgens um 5:15 ab. Wir erreichen Valdez gegen Mittag. Valdez ist das Ende der Trans Alaska Pipeline und wir haben Zeit uns diese auch anzuschauen. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung im Keystone Canyon auf dem Historic Valdez Trail. In 1899 wurde dieser Trail von der U.S. Army errichtet und war die erste eisfreie Ueberland Route ins Inland zu den Goldfeldern.

Uebernactung in Valdez

7. Tag: Weiterfahrt Richtung Copper Center mit Stop an einem weiteren Gletscher, dem Worthington Gletscher, bei Thompson Pass. Vor uns liegt der Wrangell St. Elias National Park mit einer Groesse von 13. Mio. Acres. Der National Park ist zusammen mit Glacier Bay National Park und dem benachbarten Kluane National Park im Yukon Kanada's das groesste geschuetzte Oekosystem der Welt. Er beherbergt 9 der hoechsten Gipfel (5000er) Nordamerikas. Auf der 61 Meilen langen Schotterstrasse nach McCarthy ueberqueren wir eine der alten Railroad Bruecken ( 175 Meter lang und 80 Meter hoch) ueber dem Kuskulana Fluss, ein ganz besonderes Abenteuer. Um nach McCarthy zu gelangen muesen wir die Fussbruecke ueber den Kennicott Fluss ueberqueren, den Kleinbus lassen wir auf der anderen Seite der Bruecke. McCarthy, im Herzen des National Parks hat nur ein paar Dutzend Einwohner und nur ein paar wenige in den Wintermonaten. Die Geschichte des Ortes mit dem Kupferabbau und die alten Railroad Trassen, die man entlang der Strasse sieht sind besonders interessant. Die Eisenbahnlinie wurde zwischen 1907 und 1911 gebaut.

Uebernachtung im historischen Ma Johnson's Hotel in McCarthy

8. Tag: Besichtigung der historischen Kennicott Kupfermiene und Wanderung entlang des Root Gletschers, eventuell bis zur Erie Mine, das haengt von der Schneelage ab.Wunderbare Ausblicke ins Wrangell Gebierge.

Uebernachtung in McCarthy


9. Tag:
Fahrt entlang des Richardson Highways, paralell am weltbekannten Fischerparadies,
der Gulkana River. Hier gibt es schon die weltberuehmten Koenigslachse, bis zu 1,5 Meter lang. Bei Paxson biegen wir auf den 216 km langen Denali Highway ab. Dieser Highway ist eine der letzten Wildnisstrassen Nordamerikas und ist ungeteert. Keine weiteren Ortschaften erwarten uns, ausser ein paar wenigen Lodges bis Cantwell am anderen Ende des 135 Meilen langen Highways. Wir unternehmen eine Wanderung auf dem MacLaren Summit Trail mit herrlichen Blicken in die Tundralandschaft, MacLaren Glacier und der Alaska Range.

Uebernachtung MacLaren Lodge

10. Tag: Kanu Tour auf dem Maclaren Fluss. Der Lodgebesitzer bringt uns zur Einsatzstelle in der Naehe des MacLaren Gletschers. Mit Kanus geht es zurueck bis zur Bruecke am Denali Highway.

Uebernachtung MacLaren Lodge

MacLaren River

 

11. Tag: Weiterfahrt ueber den Denali Highway nach Cantwell und zum Parkeingang des Denali National Park.Unterwegs bieten sich verschiedene kurze Wanderungen an entlang des Denali Highways.

Uebernachtung im Denali Village

12. Tag: Mit dem Bus zur Wildlife Tour bis Wonderlake im Denali National Park. Bei gutem Wetter hat man hier die besten Ausblicke auf den Denali " The High One" auch bekannt als Mount McKinley, der hoechste Berg Nordamerikas, welcher mit seinen 6.194 Metern die umliegenden 2000er weitaus ueberragt. Mit etwas Glueck koennen wir Grizzlies, Karibous, Elche, Dall Schafe entlag der Strasse beobachten. Ein unvergessliches Erlebnis!

Uebernachtung Naehe Denali Village

Denali

 

13. Tag: Wanderung auf einem Teilstueck der legendaeren Kesugi Ridge Route von dem Little Coal Creek trailhead aus. Anschliessende Weiterfahrt nach Talkeetna

 

14. Tag: Heute ist ein Flug ueber Mount McKinley angesagt. Grand Denali Tour, unvergesslich und kaum zu uebertreffen, die Ausblicke in unendliche Gletscherwelten und Bergriesen!

Uebernachtung in Talkeetna

15. Tag: Fahrt entlang des Parks Highways welcher erst im Jahre 1971 fertiggestellt wurde ins fruchtbare Matanuska Sustina Tal, zum Pionierort Palmer. Besuch im Downtown und Weiterfahrt entlang des Scenic Byway Glenn Highway. Spektakulaere Aussicht auf die Chugach und Talkeetna Berge. Der Glenn Highway fuehrt durch das Matanuska Tal, welches die zwei Gebrigszuege aufspaltet. Unsere Heimat ist hier zwischen dem Castle und King Mountain in Chickaloon.

 

Uebernachung in der Sheep Mountain Lodge bei Iditarod Musher Zach Steer

 

16. Tag: Am Eklutna See, ein wunderschoener Bergsee mitten im Chugach State Park lassen wir die Tour mit einer Kayak Tour auf dem See ausklingen, bevor wir in die groesste Stadt Alaska's und Endpunkt der Tour zurueckkehren.

Eklutna Lake

 

 

logo

Alaska Ultra Sport PO BOX 1125, Chickaloon AK 99674 (907) 745 6680

  Home| About us | Contact us | Iditarod Trail Invitational | Trips| Alaska Wildnisreisen |

© Alaska Ultra Sport LLC 2011. All rights reserved.